Technische Hilfeleistung

31.10.2018
weiterlesen

Spende Blut
     Rette Leben

11.12.2018

03.04.2019

10.07.2019
09.10.2019


Jeweils in der Zeit 

von 14:00 – 18:30 Uhr

Ort:
Gerätehaus der FF Bärenstein
Anton-Günther-Straße 9A

Besucher

Heute 50

Monat 268

Insgesamt 311390


Dienstag, 11. Dezember 2018
14:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Blutspendetermin im Gerätehaus der FF Bärenstein, Anton-Günther-Str. 9a

Blutspende

Wohnungsbrand am 20.12.2007

20_12_2007_openerDonnerstag Abend - Feierabend...
So zumindest war es von den meisten Feuerwehrangehörigen geplant.

"Starke Rauchentwicklung unbekannter Ursache" lautete gegen 21:00 Uhr die Einsatzmeldung.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte, konnte eine Person aus der stark verrauchten Wohnung ohne größere Probleme gerettet werden. Ein Lob an dieser Stelle auch noch einmal für alle Aktiven ob der Ausrückezeit. Ein paar Minuten später - wer weiß wen oder was wir hätten noch retten können. Der zügig vorgetragene Löschangriff machte dem Brand schnell den Gar aus.

Eine Sperrung der B95 für diesen Einsatzort war unumgänglich, um die Einsatzkräfte nicht zu gefährden. Die konsequente Entscheidung "Quer stellen - komplett Sperren" war die einzig brauchbare Lösung für diese Einsatzstelle. Diese Aufgabe wurde wenig später von den Kräften der Bundespolizei übernommen. Während die, der starken Rauchentwicklung ausgesetzte Person, ärtztlich versorgt wurde, konnten bereits erste Aufräumarbeiten mit dem Nasssauger erledigt werden.

Rückschauend betrachtet ist das Ganze recht glimpflich abgegangen, und das ist nicht zuletzt auch dem wachen Auge der Nachbarn zu verdanken.
Einmal mehr hat sich auch die Anschaffung eines wasserführenden Fahrzeuges als richtige Entscheidung herausgestellt. Zwar wurde die Wasserversorgung über einen Hydranten sichergestellt, das mitgeführte Wasser reichte aber zur Brandbekämpfung aus.
Der Rückbau von Hydranten und der Umbau von Überflur- in Unterflurhydranten macht gerade in den Wintermonaten den Aufbau einer Wasserentnahmestelle immer mehr zur Herausforderung.  

Da der Einsatz durch die Sperrung der B95 ein "recht großer Bahnhof" war, der sicher auch Ortsgespräch ist, hier ein paar Bilder.

Helfe Helfern helfen

Anmelden