Gemeinsame Übung - Sächsisches Haus als Übungskulisse

 

 

Bärenstein. Mehhandshaker als 30 Feuerwehrleute aus Bärenstein und Weipert haben am Donnerstagnachmittag gemeinsam geübt. Das Szenario: Im "Sächsischen Haus" hat es nach einer Verpuffung gebrannt, zwei Verletzte mussten im Gebäude gesucht und geborgen werden. Zwar hatten die Wehren schon mehrmals miteinander geübt, nun allerdings erstmalig einen gemeinsamen Innenangriff, berichtet Übungsleiter Helmar Schmiedel. "Es geht darum uns kennenzulernen und zu schauen, welche Dinge wir anders und gleich machen." In diesem Jahr hat es übrigens noch keinen gemeinsamen Ernstfall für die Kameraden gegeben, so Schmiedel. (urm)

 

Quelle: Freie Presse vom 24.09.2016

 

 

Verkehrsunfall - Auslaufende ...
Einsatzfoto Verkehrsunfall - Auslaufende ...
weiterlesen

Dienst Jugend

Mo, 18. Juli 2022
17:00 Uhr
Wasserrettung (Schwimmbad)
--------------------------------------
Mo, 15. August 2022
17:00 Uhr
Feriendienst, Spiel und Spaß
--------------------------------------

Anmelden

Besucher

Heute 4

Monat 5337

Insgesamt 1107433

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.